Monatlich immer wiederkehrende Kunden – So setzt man erfolgreich Abo-Modelle auf Shopify um…

Wer schon öfters in Mitte oder Prenzlauer Berg in Berlin unterwegs gewesen ist, dem wird The Barn bereits aufgefallen sein. Es ist eines der typischen Anlaufstellen, wenn man nach einem Berlinesken Instagram Motiv sucht. Aber auch Kaffee können sie. Das haben sie spätestens auf dem Merchant Inspiration Talks unter Beweis gestellt, wo ihre hauseigenen Barista ihren hauseigenen Specialty Coffee an alle Teilnehmer ausgeschenkt haben.

Was macht The Barn so besonders?

Als 2010 Ralf mit einem Café in Berlin die Marke The Barn gestartet hatte, gab es kaum Anlaufstellen für Specialty Coffee in Berlin. Mit dem Start der eigenen Rösterei 2012 wurden sie eine der ersten Specialty Coffee Röstereien Berlins. Mittlerweile eröffnen sie ihren achten eigenen Laden in Berlin und können Kunden aus über 179 Ländern vorweisen. Und das alles ohne Investor oder Fremdkapitalgeber im Rücken.

Warum Abo-Modell für Shopify Händler Sinn macht…

The Barn betreibt parallel zu den stationären Läden ebenfalls einen Online-Shop via Shopify. Den Kaffee an die Kunden im Abo-Modell anzubieten stellte sich für sie als besonders lukrativ heraus. Warum?

Vorteile des Abo-Modells waren in ihrem Fall die hohe Rate der wiederkehrenden Besucher, die durch das Abo-Modell gegeben ist. Wenn ein Kunde sich einmal für das Abo entschieden hat, so bedeutet dies kontinuierliche Käufe. Die Customer Lifetime Value (CLV) eines Kunden steigt schlagartig an.

Diese kommt The Barn zugute: Während man sonst zwar immer wiederkehrende Kunden hatte, ließ sich dennoch nicht so recht planen. Mit dem Abo-Modell konnte The Barn bereits viele Monate im Voraus das Sortiment und die Produkte planen. Etwas, das sehr im Sourcing half.

Und auch für die Kunden lohnt es sich. Denn diese erhalten durch Preisvorteile besondere Anreize ein Abonnement einzugehen.

Welche Tools nutzt The Barn für das Abo-Modell auf Shopify…?

  • Recurring Orders App von Bold: Das Tool, welches The Barn zum Managen der Abos nutzt. Diese Shopify App hilft die Abonnements zu verwalten und monitoren.
  • Klaviyo: Um die Abonnements besser zu kommunizieren nutzt The Barn als E-Mail Software das Programm Klaviyo. Hierüber kommunizieren sie monatliche Updates zu neuen Kaffees, zur Herkunft und Geschichte dahinter oder auch Anleitungen, wie man diesen Kaffee korrekt zubereitet
  • Weitere genutzte Tools: Conjured Referrals App und Abfrage von Kundenfeedback zum besseren Verstehen der Kundenzufriedenheit

Wie wurde das Abo-Modell im Shop eingebunden?

Die Einbindung in den Online Shop verlief zweiteilig: Die Abo Landing Page zum besseren Erklären des Konzeptes. Und ein Abo-Klick-Funnel zum einfachen Auswählen des passenden Abonnements.

Die Abo Landing Page:

Die Landing Page erklärt die Vorteile einfach und auf einen Blick. Zudem wird der Ablauf des Abonnements für den Kunden erläutert und dargestellt. Diese Seite wurde in Eigenkreation gebaut. 

Der Abo-Klick-Funnel:

Der Abo-Klick-Funnel dient dazu, den Kunden an die Hand zu nehmen und den Entscheidungsprozess zu vereinfachen und zu verkürzen. Welche Art von Kaffee ist gewünscht? Wie lange soll das Abonnement dauern? Wohin soll geliefert werden? Dies sind Fragen, die ohne zu überfordern nacheinander abgefragt werden. Konzipiert und gebaut wurde dies zusammen mit der Shopify Experten Partner Agentur Tante-E.

Was waren die Learnings von The Barn…?

Nach längerer Zeit des aktiven Anbietens und Bewerbens von ihrem Abo-Modell hat The Barn bereits einige wichtige Learnings mitnehmen können, die sie mit uns auf den Merchant Inspiration Talks mit uns geteilt haben:

So simpel wie möglich: Überfordere auf keinen Fall den Kunden. Daher sollte man auf jeden Fall den Prozess und die Abwicklung so simpel wie möglich gestalten.

So wenig Auswahl wie möglich: Biete nur die beliebtesten Produkte für das Abo an. Große Auswahl scheint verführerisch. Jedoch war das Learning bei The Barn in Bezug auf Abonnements das Gegenteil. Je weniger Auswahl der Kunde hat, desto besser.

Die derzeitigen Tools sind nicht ideal: Die derzeitigen Tools sind nicht ideal und auch oft buggy. Zudem erfüllen viele Tools nicht ausreichend die rechtlichen Bedingungen. Daher freut man sich bei The Barn bereits auf die Realisierung der Ankündigung von Shopify schon bald Abonnements im Shopify eigenen Checkout anzubieten (derzeit laufen diese noch über externe Checkouts von der App).

Geh gezielt gegen die Churn Rate an: Die Churn Rate bei Abonnements ist immens. Daher lohnt es sich Abo-Kunden besonderen Service und Betreuung anzubieten. The Barn hat eigens für Abo-Kunden einen eigenen Ansprechpartner eingestellt, der dafür sorgt die Kunden besser zu betreuen und so gezielt die Churn Rate so stark wie möglich zu senken.

0 Shares:
You May Also Like